20 Tage, 10 Stunden, 49 Minuten...

:-(

 
... NMR, aber ich könnte gerade heulen. Mich hats schon nach einer Woche nicht mehr interessiert, wenn mir jemand zum Nichtrauchen gratuliert hat. Jetzt will ich nicht mal mehr über das Thema sprechen. Ich bin dermaßen antriebslos und frustriert. Und ständig krank und müde. Ohne Nasenspray kann ich schon gar nicht mehr durch die Nase atmen, da sie nur noch verstopft ist. Ok, ich bin gegen Birkenpollen allergisch und die fliegen gerade herum. Aber früher habe ich das Unwohlsein halt einfach weggeraucht. Da ich super zugenommen habe, kann ich mich auch nicht mit Essen trösten.
Ich hab mir die Doppel-DVD in 5 Stunden zum Nichtraucher bestellt und erhoffe mir davon neue Motivation.
Ich bin halt so enttäuscht, weil ich erwartet habe, dass es stetig bergauf geht mit jedem Tag. Nun ja, wahrscheinlich habe ich meinen Körper schon so geschädigt, dass das alles lange dauert. Nach den ersten drei Tagen wurde ich erstmal richtig krank. Dann dick. Also Diät. Alkohol trinke ich seit nem halben Jahr nicht mehr und momentan habe ich wenig, eigentlich nix, was mir nen Kick gibt.
Ich musste mich jetzt einfach mal ausjammern. Kann aber auch etwas positives berichten: ich habe viel mehr Kraft als vorher. Beim Sport/ Treppen steigen. Und mein Freund liebt mich mehr als je zuvor.
Ich werde weiter Durchhalten, aber ich würde gerade wer weiß was dafür geben, wenn ich wüsste, ab wann es mir wieder richtig gut geht und ich wieder frei durchatmen kann...
Kann es sein, dass meine Nervenzellenrezeptoren gerade unbesetzt sind, weil nach 20 Tagen angeblich das Nikotin aus dem Körper verschwunden ist? Und ich deshalb gerade alles so negativ sehe? *seufz*

18.04.2008 11:07


 
Hallo meine Liebe,
richtig ist, dass der körperliche Entzug vorbei sein müsste. Die ganzen Schadstoff die sich im Körper befinden brauchen leider bis zu 8 Jahren um ganz zu verschwinden.

Hier aber jetzt was positives, der Körper fängt sehr früh an sich zu erholen.

nach 20 Minuten.
Blutdruck und Puls sinken auf normale Höhe.
die Körpertemperatur von Händen und Füßen steigen auf normale Höhe.
nach 8 Stunden.
Der Kohlenstoffmonoxidspiegel im Blut sinkt auf normale Höhe.
der Sauerstoffspiegel im Blut steigt auf normale Höhe.
nach 24 Stunden.
Rückgang des Herzinfarkt-Risikos.
nach 48 Stunden.
Die Nervenenden beginnen mit der Regeneration.
Das Gehen wird leichter.
Die Lungenfunktion verbessert sich um bis zu ca. 30 %.

nach 2 - 12 Wochen.
Der Blutkreislauf stabilisiert sich.
Geruchs- und Geschmacksnerven arbeiten verstärkt..

nach 1 - 9 Monaten.
Rückgang von Hustenanfällen, Verstopfung der Nasennebenhöhlen, Abgespanntheit und Kurzatmigkeit.
Das Flimmerepithel der Lunge wird wieder aufgebaut, dadurch erfolgt Schleimabbau und allgemeine Reinigung der Lunge sowie eine Verringerung der Infektionsgefahr.

nach 1 Jahr.
Das zusätzliche Koronarinsuffizienzrisiko fällt auf die Hälfte des Risikos eines Rauchers.

nach 5 Jahren.
Das Lungenkrebs-Todesrisiko des früheren Durchschnittsrauchers verringert sich um fast die Hälfte.
Das Herzinfarkt-Risiko verringert sich in einem Zeitraum zwischen 5 und 15 Jahren auf das eines Nichtrauchers.
Das Krebsrisiko von Mund, Luft- und Speiseröhre verringert sich auf die Hälfte des Risikos eines Rauchers.

nach 10 Jahren.
Das Lungenkrebsrisiko hat sich auf das von Nichtrauchern verringert.
Präkanzerose Zellen werden ausgeschieden und ersetzt.
Das Krebsrisiko von Mund, Luft- und Speiseröhre, Harnblase, Nieren und Bauchspeicheldrüse sinkt.

nach 15 Jahren.
Das Risiko einer Koronarinsuffizienz ist so hoch wie das eines Nichtrauchers.

Ich bin jetzt seit 7 Monaten ohne Zig. und frage mich wenn ich in den Spiegel sehe, wann hört das mal auf. Habe trockene, schuppige Haut bekommen (Gott sei Dank nur ein einer Stelle auf der Stirn) und bis jetzt hatte ich in dieser kurzen Zeit mehr Pickel als mein ganzes bisheriges Leben. Gerade heute morgen habe ich mir im DM viele verschieden Gesichtsmasken geholt, da kosten 2 Stück nur 1 €. Mal sehen schaden tuts bestimmt nicht. zwinker lach

Kann aber auch etwas positives berichten: ich habe viel mehr Kraft als vorher. Beim Sport/ Treppen steigen. Und mein Freund liebt mich mehr als je zuvor.

Ja wenn das nichts positives ist. Aber eins weiß ich auch, ich kenne das wie du dich fühlst denn das habe ich, und ganz viele andere hier, auch mitgemacht. Ich kann dir versprechen, dass wird auch wieder besser und damit für dich heute auch ein bisschen die Sonne scheint lese mal hier das Gedicht.

http://rauch-a.de/forum/etwas-vom-glueck-fuer-alle-t-414-1.html

Jetzt habe ich dich aber vollgetextet. Ich wünsche dir Geduld, Gelassenheit und wieder Heiterkeit.
LG Ute Blume

Seit 18.09.07 ein glücklicher NMR und so soll es bleiben

18.04.2008 11:55 | geändert: 18.04.2008 11:59


 
Danke, Ute, es hilft zu lesen, wenn es auch bei anderen nicht von heute auf morgen mit völliger Gesundheit geklappt hat. So viele Ex-Raucher kenne ich nicht, entweder rauchen die Leute weiter, haben nie geraucht und mein Schatz z.B. hatte keine Probleme und mein Onkel widerum hatte den Absprung verpasst: fette Diabetes mit Folgeschäden...
Das Gedicht ist so schön und so wahr... lächel Mir geht´s schon wieder besser. Blume

18.04.2008 12:36


 
Hallo DL29,

mit der DVD "Nichtraucher in 5 Stunden" wirst du dir auf jeden Fall einen kleinen Motivationskick holen können... Daumen hoch Daumen hoch

...deine Nikotinrezeptoren müssen sich nämlich erst noch langsam zurückbilden, genau das wird dir z.B. auf dieser DVD auch erklärt. lächel
Wenn du zu dem Kapitel Tabakindustrie / Werbung kommst, wirst du wahrscheinlich ganz schön sauer reagieren wütend wütend und dir schwören, dass du diese ganzen Lügen niemals wieder mit deinem Geld unterstützen wirst. wütend

Dann wirst du dich auch wieder darauf besinnen können, was es trotz Unwohlsein schönes in deinem Leben gibt... du hast mehr Kraft und eine wundervolle Beziehung, die Sonne strahlt dazu und das Wochenende steht vor der Tür... ist doch eigentlich alles gar nicht mal so schlecht. zwinker

Ein schönes Sonne Wochenende & lg,
Sweety

18.04.2008 13:07 | geändert: 18.04.2008 13:08


 
Danke Sweety, das wünsche ich dir auch! lächel Dass hatte ich vermutet mit den Rezeptoren, das wurde bei dem Nichtraucher-Seminar vor 3 Wochen erwähnt, aber ich habs ehrlich gesagt, halb wieder vergessen, wie das funktioniert.
Dann hoffe ich mal, dass die DVD morgen kommt. Und an die frische Luft mit meinem Schatz gehts am Wochenende auch! lächel

18.04.2008 13:42


 
Hallo DL,


die DVD „Nichtraucher in 5 Stunden“ basiert auf einem Seminar, an dem meine Schwägerin aus dienstlichen Gründen teilnehmen musste. Bereits in der 3. Raucherpause hat sie keine Zigarette mehr angefasst. Das ist jetzt bereits 1 ½ Jahre her.

Mir war diese DVD ebenfalls eine ganz große Hilfe!

Du liegst richtig! Das Glückshormon Dopamin fehlt!

„Die Zelle vergisst nichts,“ las ich (akro) einmal in einem Bericht, in dem weiterhin erklärt wurde, dass sich die Hirnforscher seit den sechziger Jahren mit den Einfluss beschäftigen, den Suchtmittel auf Nervenzellen haben.
Suchtmittel beeinflussen Überträgerstoffe im Gehirn, die chemische Impulse zwischen den Nervenzellen vermitteln und somit für den Austausch von Informationen sorgen. Kleine Eiweißmoleküle, sogenannte Rezeptoren, die in die Zellmembran eingelagert sind, dienen als Empfänger dieser Botschaften. Wird die Nikotinzufuhr gestoppt, gerät das überaktive Nervensystem in einen instabilen Zustand, die typischen Entzugserscheinungen stellen sich ein und das Verlangen wächst.
Wie alle Suchtmittel aktiviert auch Nikotin im sogenannten Belohnungssystem des Gehirns die für das Wohlbefinden besonders wichtigen Neurotransmitter wie Endorphine, Serotonin und vor allem Dopamin. Erst durch die vermehrte Ausschüttung von Dopamin wird die Zigarette überhaupt als angenehm empfunden, ein Eindruck, der jetzt beim Entzug nur äußerst schwer wieder rückgängig zu machen ist, denn „Die Zelle vergisst nichts.“ Bei einem Rückfall fängt man von vorne an!!!


Sei nicht enttäuscht! Es wird bald bergauf gehen, ganz bestimmt.

So ein Entzug ist für den Körper keine Zuckerschlecken. Wenn auch der körperliche Entzug relativ schnell über die Bühne geht, so braucht die Psyche doch bedeutend länger.

„Das schaffe ich nie!“, war ich überzeugt –
Und dann musste ich es nur versuchen!
„Dafür habe ich keine Zeit!“ klagte ich –
und dann musste ich mir nur die Zeit nehmen.
„Es gibt keinen Ausweg mehr!“
sagte ich ein wenig resignierend –
und dann musste ich nur bereit sein,
meiner inneren Stimme zu folgen.
Und eh’ ich mich versah,
stellte ich erfreut fest,
dass ich schon längst auf dem Weg war.

Rainer Haak

Du machst es richtig: schreib Dir auch weiterhin Deinen Frust von der Seele.

Liebe Grüße und - falls wir uns nicht mehr lesen -
ein Sonne schönes Sonne Wochenende Sonne
lächelAnne


NMR seit 4.7.07 Sonne Ich wünsche allen viel Erfolg!

18.04.2008 14:06


 
Danke, liebe Anne. Habe auch gerade gesehen, dass das mit den Stimmungsschwankungen recht normal zu sein scheint. Mir geht´s wie der Manu anfangs. Bin verärgert, wie lächerlich ich mich gerade benehme und mein Schatz hat was auszuhalten. Agressionen, Depressionen, Nervosität usw. Puh! zwinker Das Blöde ist, bei jedem Down denke ich, das bleibt jetzt für immer! Dabei dauerts nie länger als 10 - 30 min. zwinker Andererseits kommts recht häufig momentan.
Ich lese noch ein bisschen in den Tagebüchern, das hilft echt! Und Anne, besonders deine Beiträge finde ich immer sehr nett! lächel Dir (und allen anderen) einen tollen Start in die neue Woche! Sonne Blume Sonne

21.04.2008 10:39


 
2 Monate
24 Tage
10 Stunden

Ich bin gerade total depri... Seit DI mache ich jeden Tag Sport und während des Sports und kurz danach geht´s mir auch gut. Aber den Rest der Zeit bekomme ich so schlecht Luft. In meiner Vorstellung geistert eine total verteerte Lunge herum.
Oder kann das der Kreislauf sein, weil es so warm ist? Ein Lungenemphysem? Bin ich einfach zu ungeduldig? Geht´s noch jemandem so?
Am Montag werde ich mal zum Arzt gehen. traurig

NMR seit 29.03.2008 mit Kalt-Entzug

22.06.2008 10:45


 
Hallo DL,

sei nicht traurig! Blume Herz Blume

Wir waren heute auf einer Geburtstagsfeier. Ganz viele Leute klagten
über Kreislaufprobleme …

…es ist die hohe Luftfeuchtigkeit, die den meisten zu schaffen macht! traurig

Aber Deine Ängste kann ich nachvollziehen; auch ich hatte stets die
Angst vor rauchbedingten Krankheiten und habe auch alles durchchecken
lassen. Mir ging es ähnlich: zwar habe ich keinen Sport gemacht, aber ich
bekam ohne die Zigaretten wochenlang schlechter Luft … staun wütend

Kopf hoch! Daumen hoch Du wirst sehen, dass alles ok ist. Daumen hoch „Die Atemorgane brauchen
viel Zeit zum Regenerieren!“ - waren die Worte meines Arztes. Meine haben nach
Monaten des Nichtmehrrauchens erst damit angefangen....

Das wird alles wieder werden! Ganz bestimmt Daumen hoch Klee

Liebe Herz tröstende Grüße
lächel Anne


NMR seit 4.7.07 Klee KEINE mehr! Auch nicht diese EINE!

22.06.2008 17:55


 
Danke, Anne, echt lieb deine Antwort. Ich werde einfach weiter meinen Sport machen und einfach Geduld haben (und MO zum Arzt gehen). Schlechter Luft bekommen ist halt irgendwie beängstigend. Aber eigentlich kein Wunder, bei dem Wetter sowieso, hast recht. Herz lächel

NMR seit 29.03.2008 mit Kalt-Entzug

22.06.2008 18:24