NMR und nicht zunehmen, utopisch? [2]

Erfahrungsaustausch mit Aufhörwilligen/NMR, die nicht zunehmen wollen.

 
Hi
an Lucky Gnu, Slogislog

Vielleicht sollte ich mal nähere Angaben machen, warum ich auf keinen Fall zunehmen möchte. Ich bin nebenberuflich Fitnessinstruktorin und gebe Kurse in Bodypump und BBP. Diese Kurse haben einen ungeheuren Erfolg, weil die Leute (meistens Frauen,aber auch einige Männer) meinen Körper anstreben, für sie habe ich den zu erreichenden Traumkörper.( Es stimmt leider zwinkerkein Gramm Fett, einen Sixpack und wohldefinierte feine Muskeln)
Für diese Leute habe ich eine Vorbildsfunktion. Ich mach auch kein Geheimnis daraus, dass ich rauche. Diejenigen, die nicht rauchen, würden auch gern gleich damit anfangen, wenn sie damit so aussehen könnten wie ich!!! erröt Wovon ich ihnen aber selbstredend strikt abrate.
Man mache sich ja nur nichts vor. 90% der Leute, die regelmässig ins Fitnessstudio und in die Kurse kommen, kommen nicht aus Vergnügen oder der Gesundheit wegen. Es geht nur um das Aussehen und dafür würden sie alles machen, auch rauchen.
Als ich vor 4 Jahren 3 Monate lang mit dem Rauchen aufhörte, habe ich 5 Kilo zugenommen. Ich war immer noch schlank aber irgendwie aufgedunsen. Und vorbei war es mit dem Vorbildeffekt, halt nur noch guter Durchschnitt staun
Und vorbei war es auch mit dem überdurchschnittlichen Erfolg in meinen Kursen, eher gähnende Leere.
Seit Jahren trainiere ich intensiv täglich und habe mir so meinen Körper erobert( das wollen die meisten Kursteilnehmer auch nicht wahrhaben, denn die wenigsten hätten den eisernen Willen dazu)
Vielleicht wird es jetzt für euch ein wenig verständlicher, warum ich solche Mühe habe, von meiner jetzigen Figur Abschied zu nehmen.
Ich müsste sozusagen auch eine Trauerphase verarbeiten!
Aber trotzdem denke ich ununterbrochen an einen Rauchstopp, und will es diesmal auch schaffen.
Ist mir noch zu helfen??
Liebe Grüsse
S.


24.10.2008 14:35


 
Hi toxico,
das mit dem Traumkörper ist so eine Sache. Ich glaube zum Beispiel überhaupt nicht, dass es einen Traumkörper in realen Leben gibt, sondern eben nur im Traum bäh Mond
Dafür glaube ich um so mehr an Charakterstärke, Loyalität, Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit, Vertrauen... eben all die Dinge die IM Körper sind bäh bäh bäh Da macht es dann überhaupt gar nichts, wenn der Körper ein paar Kurven und Rundungen hat. Schönheit kommt von INNEN. Vorteilhafte Kleidung macht auch was her. Ich weiß, dass diese Meinung ganz viele Menschen mit mir teilen.
Mit diszipliniertem Sport und korrekter Ernährung kann man sicherlich seinen Körper super hinbekommen - keine Frage. Ich wünsche dir viel Erflolg dabei Daumen hoch
Gruß
slogislog


Ohne Hilfsmittel, NIE geraucht seit dem 03.10.08 lächel

24.10.2008 17:55


 

Als ich vor 4 Jahren 3 Monate lang mit dem Rauchen aufhörte, habe ich 5 Kilo zugenommen. Ich war immer noch schlank aber irgendwie aufgedunsen. Und vorbei war es mit dem Vorbildeffekt, halt nur noch guter Durchschnitt staun

Aber außen hui, innen pfui ist doch auch nicht das Wahre, oder? zwinker

In den letzten Wochen vor meinem Rauchstopp habe ich mir immer wieder überlegt, wie wohl meine Lungen nach 11 Jahren Mißbrauch aussehen- eine Googlerecherche gab mir dann ein recht genaues Bild davon staun staun

Deinen Luxuskörper wirst du dir schon wieder zurückerobern- da du regelmäßig Sport treibst, wirst du bestimmt nicht unkontrolliert zunehmen. zwinker

Ich wünsche dir alles Gute, du wirst das schon packen!!! Blume Klee Klee Blume

lg
jen

Rauchfrei seit 3.10.2008, 22.00 (Allen Carr Methode)

24.10.2008 18:13


 
Ein Beitrag aus diesem Thread wurde in einen neuen Thread verschoben:

@buki

25.10.2008 08:01


Forum geschlossen, keine Antwort mehr möglich.