Rauchender Partner

 
Hallo,

ich selbst war zur Zeit meines Entzuges solo, was diesen wahrscheinlich irgendwie auch einfacher gemacht hat. Aber es gibt ja auch Forenmitglieder, die das Rauchen aufgeben, während ihr Ehepartner oder Freund, mit welchem sie auf engsten Raum zusammenwohnen, weiterraucht. Wie geht ihr mit daraus entstehenden Konflikten um und welche Kompromisse schließt ihr?

LG Jörg

19.11.2008 21:18


 
Ich geb zu, ich hab ihn aus dem Wohnzimmer geekelt. Also nicht geradeaus gemault, sondern hintenrum gezickt. Hat geklappt. Ansonsten "darf" er in der Küche rauchen. hmmm is toll, wenn man frisch geduscht und eingeduftet daneben sitzt und das wars dann mit dem Duft grrrrr

Dass der Gatte so stinkt wie ich jahrelang brauche ich nicht erwähnen, gell?! bäh

Ich merke, wenn er schnell hintereinander raucht und das nervt mich und dann kann es passieren, dass mir ein: Mann ey, Du hast doch grad erst ... rausrutscht. Ich will ja garnicht. Aber die fremde Frau in mir sagt dann sowas hmmm

Am 23.07.2008 erblickte ein neuer, kleiner Exraucher das duftende Licht der Welt... und am 01.10. ein kleiner neuer Sportmops... und seit ca. 1.11. "ent"-mopst... Strike!

19.11.2008 21:32


 
Ich hab zwar keinen rauchenden Partner -melde mich aber mal zu Wort:
Mein Mann (Nichtraucher) hat mich rauchend kennengelernt, also was der so die ganzen Jahre ertragen musste... der Ärmste.... staun
Und heute ist er stolz auf mich.... lächel


NMR seit 26.01.2008

19.11.2008 21:39


 
So bin ich ganz bei Biggy !

Genau das Gleiche!
Mein Mann hat mich als Raucherin kennengelernt, mich geheiratet, mit mir Kinder bekommen staun. Mein Mann hat NIE geraucht. Gerade eben habe ich ihn "nebenbei" gefragt: WAS habe ich dir eigentlich angetan mit meiner Raucherei all die Jahre (räusper, räusper!) traurig ????


ANTWORT: Nun ja... Ich hab dir dein Zigaretter'l auf der Terrasse immer gegönnt! staun staun isser nicht nett? (psst.. hab ordentlich dort geraucht, auf der Terrasse)

Das Aufhören tu ich nur für mich, da hab ich was EIGENES... looool,
mein Mann kommt eben nicht ins Buch der "Heiligen" nee nee, der kommt ins Buch der "Märtyrer".... gggg.... lach lach lach lach (Wenn man in einer rauchfreien Umgebung lebt, findet man KEIN Verständnis, weil ein Nichtraucher nicht weiß, WAS man "im Entzug" durchmacht! Finde ich nur in diesem Forum lächel)

Eigentlich der Beginn einer wunderbaren rauchfreien EHE/LIEBE staun staun staun lach lach bäh bäh Daumen hoch lach
ähm... isso, Daumen hoch (klar sind se alle stolz auf mich)
LG
slogislog

PS: Manche wissen bereits, dass ich in einem fast rauchfreien Umfeld lebe, das macht die DINGE rauchfrei zu werden bzw. zu bleiben um vieles leichter, das weiß ich inzwischen.

JEDER KANN DAS, SOO SCHWER ISSES NICHT: Daumen hoch Daumen hoch bäh erröt
LG
slogislog

Ohne Hilfsmittel, NIE geraucht seit dem 03.10.08 lächel

19.11.2008 23:09


 
Meiner raucht immer noch. In dem Jahr vorher, als ich vom Zahnarzt kam und ihm sagte du ich muss aufhören sonst wird das nix mit Implantate habe ich natürlich direkt hinterher gesagt hörst du auch auf?
staun staun staun (Augen meines Männe) neeeeee..... aber ich werde dich unterstützen und dir helfen.

Am zweiten oder dritten rauchfreien Tag wurde mir regelrecht schlecht vom Geruch und ich habe seine Unterstützung eingefordert. Seit 1 Jahr 2 Monate raucht meiner nur noch im Treppenhaus und wenn er in der Badewanne liegt aber mit offenen Fenster.

Ich ganz großzügig sage zwar immer, mir geht es gut du kannst auch wieder drinnen rauchen erröt aber ich bin froh das er es nicht macht. bäh

Um so mehr bewundere ich die, die einen überall rauchenden Partner um sich haben, der sie nicht unterstützt.
LG. Ute


Seit 18.09.07 ein glücklicher NMR und trotz dem Teufel soll es so bleiben

20.11.2008 07:31


 
@ Freemausi und Ute

Wenn ich euch richtig verstanden habe, war dann gar nicht so sehr die "Verlockung" der Zigaretten eures Partners das größte Problem, sondern der abstoßende Geruch? Das ist natürlich blöd, da dies ja kein vorübergehendes Problem ist. Aber wenn ihr den Raucherbereich zur relativen Zufriedenheit beider abgesteckt habt, geht's ja zwinker

LG Jörg

20.11.2008 09:13


 
@ Biggy und slogislog

Ja, beser kann es dann gar nicht sein lächel (mal abgesehen von der schamvollen Erkenntnis, was man dem anderen über all die Jahre zugemutet hat zwinker)

LG Jörg

20.11.2008 09:15


 
Hey,
ich habe meine Frau auch als Raucherin kennen und auch lieben gelernt. Im Grunde genommen, hatte ich damals auch nichts gegen das Rauchen, aber seit einigen Wochen beschäftigt mich das ganze Thema schon!
Wenn wir losgehen zur Party, ist eine Packung keine Seltenheit. Außerdem ist sie dann meistens eh draussen, da man ja nicht im Raum mehr rauchen darf. Toll natürlich für mich.
Nach dem Sport (Fussball) haut sie sich erstmal zwei bis drei Zichten hintereinander weg, dann duschen und noch mal zwei.
Manchmal ist es aber auch so, dass sie fast gar keine raucht über Tag, das wundert mich dann auch!
Egal, mir geht die ganze Sache ziemlich nahe und ich mache mir einfach viel zu viele Gedanken, was irgendwann mal sein wird wenn sie so weiter raucht!
Geht Euch das auch so? Es ist manchmal sogar so, dass ich nachts wach werde und als erstes an Zigaretten denke! Und das als überzeugter Nichtraucher!
Jens

20.11.2008 12:13


 
Hallo Jens,
es ist schön das du dir Gedanken über die Gesundheit deiner Frau machst. Ich kann da als Ex-Raucher nicht mitreden, denn alle meine bisherigen Partner waren Raucher. Außerdem war mir der Gedanke an die Gesundheit nur lästig, bin gelernte Arzthelferin.
Ich finde es aber toll wie du das Rauchen tollerierst. Vielleicht hilft es ja deiner Frau dieses Forum zu zeigen und sie überlegt es sich die Zig. ganz zu lassen.
Ich wünsche euch beiden alles Gute.
L. G. Ute

Seit 18.09.07 ein glücklicher NMR und trotz dem Teufel soll es so bleiben

20.11.2008 12:40


 
Für mich spielte es keine große Rolle als meine Frau
noch weiterrauchte, als ich aufhörte.

Ich kenne so viele Raucher, bei der Arbeit, in der Freizeit,
so war die rauchende Ehefrau einfach eine Versuchung
mehr der man wiederstehen musste.

Ob man in 100 Fällen wo man eine rauchen könnte oder
in 101 Fällen widersteht macht keinen Unterschied.

Die richtige Einstellung ist der Schlüssel zum Erfolg.

LG

Colmar

bäh NMR macht Spass bäh

20.11.2008 15:27