Rauchfrei seit 2 Tagen [2]

Freude wechselt mit Schmacht

 
Heute ist mein 5. rauchfreier Tag. Das ist der Wahnsinn, und ich glaube wirklich, wenn ich es bis dahin geschafft habe, dann schaffe ich es auch weiterhin.
Das Problem ist im Moment nicht mehr der Nikotinentzug, denn gestern habe ich es ohne ein einziges Raucherkaugummi geschafft. Aber heute morgen im Auto wollte ich aus Gewohnheit neben mich greifen, so wie früher, um eine Zigarette zu nehmen. Die Macht der Gewohnheit also.
Und heute Nacht habe ich geträumt, ich hätte irgendwo zuhause Zigaretten liegen sehen und ganz normal, wie immer, diese angesteckt. Und dann der Gedanke, oh Gott, ich rauche ja nicht mehr. Wohin nun mit der Zigarette, es ist ja gar kein Aschenbecher da. Aber ich habe das völlig wertfrei gesehen, auch nicht die Lust gespürt, zu rauchen. Dann habe ich weitergeträumt, dass ich mich davon aber nicht abbringen lasse, dass ich diese eine Zigarette geraucht habe, und weiterhin NICHT rauchen will.

Die Macht der Gewohnheit ist wohl nicht so einfach zu durchbrechen...

LG und allen einen schönen rauchfreien Tag und vielen Dank an Euch, die mir so viel Mut macht

Milta

28.01.2009 08:30


 
Hallo Milta,
bei mir waren die 5 Tage NMR ein absolutes Schlüsselerlebnis.
Ich habe gemerkt und begriffen, ich kann meine Sucht loslassen und es funktioniert.
Dazu gratuliere ich dir ganz herzlich.. Klee Klee
Weiter so und du wirst sehen, es wird dir immer leichter fallen.
Und dein Körper fühlt sich immer wohler und freier. Sonne

lg
Stephanie

seit 10.08.08 Nichtraucherin

28.01.2009 09:35


 
Hallo Milta
ich dachte auch, dass es schwer ist, den Kollegen hinterher zu schauen, wenn sie rauchen gehen.
Ich habe mir dann gedacht: wenn die ne "Pause" machen, mache ich das auch. Und koche mir nun einen sehr leckeren Kräutertee, den ich dann trinke. Mittlerweile nach etwa 4 Wochen verbinde ich tatsächlich Schmacht schon mit Tee trinken, d.h. bei Schmacht denke ich" oh!! Zeit, Tee zu kochen!!" Das hilft sehr.
In meinem Tagebuch habe ich ausführlich darüber geschrieben. Falls es dich interessiert, lies es dort nach.Ich habe ohne Hilfe, Champix oder was anders das rauchen aufgehört. Mein Partner qualmt weiter. Also, die Rahmenbedingungen waren/sind nicht einfach.

Ich glaube ganz fest an meine Tee-Theorie, bei mir hilft sie und ich glaube auch, dass ich dem Tee meinen Erfolg zu verdanken habe. Und gesund ist er auch noch und schwemmt schneller die Gifte aus dem Körper. Daumen hoch

P.S. muss kein Kräutertee sein. Geht natürlich auch mit Schokolade, Früchtetee oder Bohneneintopf. lach
Hauptsache, man verbindet immer das gleiche damit.
(damit würde für mich der Bohneneintopf ausfallen bäh)

28.01.2009 15:29 | geändert: 28.01.2009 15:34


Forum geschlossen, keine Antwort mehr möglich.