Rezepte

 
Normal soll die Kohlsuppen-Diät eine Woche durchgeführt werden. Das halte ich persönlich nicht aus. Aber so ein, zwei Tage ist das immer mal machbar. Es gibt mittlerweile abgewandelte Varianten, für alle, die es ausprobieren wollen, schreib ich das Originalrezept auf.

An der Suppe kann man sich satt essen. (Aber leider auch nur an der Suppe traurig )

1 Kopf Weißkohl
2 grüne Paprikaschoten
1 kg Möhren
6 große Frühlingszwiebeln
1 Bund Stangensellerie
1-2 Dosen Tomaten
1-2TL Gemüse-extrakt

Gemüse putzen, in Stücke schneiden.
Mit Wasser bedeckt aufkochen. Dann Hitze reduzieren, gar kochen.
Die Suppe nach belieben mit frischen Kräutern würzen.
Nicht oder nur wenig salzen.

Übrigens nur die frisch gekochte Suppe hilft. Oder die aus der Tiefkühltruhe. Kohlsuppe in der Kapsel hat nichts damit zu tun!!!

Möchte jemand nen Wochenplan?
den habe ich auch, falls jemand wirklich eine Woche stárten will, Bescheid sagen. Denkt aber dran, dass eine Blitzdiät nicht die endgültige Löseung sein kann für Figurprobleme.

Guten Appetit
Luette

Rauchfrei seit 09.Mai 2007 23.40 Uhr mit Hilfe von Champix

24.09.2007 23:23


 
Damit Luettes Rezept nicht so allein ist, habe ich dieses mal dazu getan:

Zur Motivation habe ich für uns ein leckeres Rezept mit wenig Kalorien: Sekt

1 mittelgroße Zwiebel
500 g Brokkoli
2 EL Butter / Margarine (evtl. Öl)
1 EL Gemüsebrühe (instant)
1-2 EL Mandelblättchen
100 g Schlagsahne (alternativ Milch)
3-4 EL heller Soßenbinder
Salz, weißer Pfeffer, Zucker

Zwiebel schälen und fein würfeln, Brokkoli putzen, in Röschen teilen, waschen. Brokkolistiele schälen und würfeln. Fett in einem Topf erhitzen, Zwiebel darin glasig dünsten. Brokkoli zufügen und kurz andünsten.
Mit 1/2 l Wasser ablöschen, Brühe einrühren und aufkochen lassen. Zugedeckt ca. 15 Minuten garen. Nach der Hälfte der Garzeit einige Röschen herausheben.
Mandeln in einer kleinen Pfanne ohne Fett rösten, herausnehmen. Brokkoli in der Brühe fein pürieren. Sahne und Soßenbinder einrühren, Suppe nochmals aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken. Suppe mit Brokkoliröschen in Suppentassen füllen, Mandelblättchen darüberstreuen.

Ist wirklich eine super leckere Suppe, ich koche sie hin und wieder. Allerdings lasse ich die ganzen Brokkoliröschen zum Schluss weg, bei mir wird alles püriert. Auch die Mandelblättchen kommen nicht hinein, mache mir nichts aus denen.
Laut Angabe ergibt dieses Rezept 4 Portionen, eine Portion hat etwa 170 kcal.

Viel Spaß beim Kochen, Essen, Abnehmen & Genießen! Blume

Lg,
Sweety



Dank Champix NMR seit 4.7.07 - Wünsche allen VIEL ERFOLG !

10.01.2008 11:30


 
Zutaten für 4 Personen:

500 g Hähnbrustfilets
2 mittlere Tomaten
1 große Zucchini
2 mittlere Paprika
2 mittlere Zwiebeln
etwas Milch
etwas Tomatenmark
etwas Ketchup
etwas Reibekäse (z.B. Gouda)

Hähnchenbrustfilets mit etwas Salz und Pfeffer würzen, in Streifen schneiden und von beiden Seiten in einer Pfanne anbraten. Danach in einer Auflaufform verteilen.
Paprika, Zucchini und Zwiebeln in kleine Stücke schneiden, mit Kräutern der Provence würzen und in der Pfanne der Hähnchenbrustfilets anbraten. Anschließend über die Hähnchenbruststreifen geben.
Tomaten klein schneiden, in einem Topf weich kochen (einfach die Tomaten mit etwas Salz und Pfeffer bei mittlerer Hitze kurz köcheln lassen). Tomaten mit Tomatenmark und Ketchup und etwas Milch zur Verdünnung zu einer Sauce vermischen. Nach Belieben z.B. mit Paprika- und Oreganogewürz und getrockneter Petersilie würzen und abschmecken.

Tipp: Man kann ggf. die Soße mit etwas Gemüsebrühe noch würziger machen!

29.01.2008 10:50 | geändert: 29.01.2008 10:50


 
Kalorienarmer Apfelkuchen

Zutaten:
150 g Magermilchjoghurt
125-150 g Zucker
1 Päckchen Vanille-Zucker
2 Eier
3 Esslöffel Speiseöl
250 Gramm Weizenmehl
3 Telöffel Backpulver
3-4 Äpfel
2 Esslöffel Zucker-Zimt gemisch

Den Backofen auf 190°C/Umluft 170°C/Gas Stufe 3 vorheizen. Joghurt, Zucker, Vanille-Zucker, Eier und Öl verquirlen.
Mehl und Backpulver untermengen.
Äpfel schälen vom Kerngehäuse entfernen und in Spalten schneiden.
Eine Springform (26cm) mit etwas Öl auswischen. Teig hineingeben und evt. glattstreichen.
Apfelspalten darauf anordnen und mit Zucker-Zimt gemisch bestreuen.
Den Kuchen etwa 45 Minuten backen.

01.02.2008 10:43


 
Herzwaffeln mit Mandarinen-Quark

Zutaten für 12 Stück:
125 g weiche Butter
125 g Zucker
2 Päckchen Vanillin-Zucker
1 Prise Salz
3 Eier (Größe M)
150 g Mehl
50 g gemahlene Mandeln (ohne Haut)
100 ml Milch
Öl für das Waffeleisen
1 Dose (314 ml) Mandarin-Orangen
500 g Magerquark
100 g Schlagsahne
Puderzucker zum Bestäuben

1.
Butter, 75 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und Salz cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl und Mandeln mischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren.

2.
Waffeleisen vorheizen, mit Öl ausstreichen und 5 Waffeln backen. Waffeln in 25 Herzen teilen.

3.
Mandarinen abtropfen, Saft auffangen. Quark, 50 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und 4 EL Saft verrühren. Sahne steif schlagen und unterheben. Creme auf 12 Herzen verteilen, mit den Mandarinen belegen. Je 1 Herz drauflegen (eins bleibt übrig). Mit Puderzucker bestäuben.

Pro Stück ca. 290 kcal, E 10 g, F 16 g, KH 27 g

01.02.2008 11:51


 
Hallo Sweety,

Ich danke für das leckere Rezept vom apfelkuchen.
der ist super lecker. lächel
ich habe allerdings kein zimt, sondern gehackte mandeln genommen. auch super lecker

liebe grüße brigit

02.02.2008 11:55


 
Hallo Birgit,

ich habe mir die Zutaten auch schon besorgt. Sie liegen zu Hause und warten darauf, dass ich die Zeit finde sie zu einem Kuchen zu verarbeiten erröt

Gehackte Mandeln finde ich gut, das werde ich vielleicht auch probieren!

Liebe Grüße & einen schönen Tag, Sonne
Sweety

05.02.2008 12:59


 
Hallo Sweety,

der kuchen ist ruck zuck fertig. habe auch schon den auftrag von meinem freund am wochenende den kuchen mit birnen oder pfirsichen zu machen. lächeldas schmeckt bestimmt auch sehr gut.

liebe grüße birgit

05.02.2008 15:53


 
Malzbier-Gulasch:

Zutaten für 3 Portionen:
500 g gemischtes Gulasch
2 EL Keimöl
2 Zwiebeln
1 EL Tomatenmark
1/2-1 TL Paprikapulver, edelsüß
1/2 l Fleischbrühe
1/8 l Malzbier
3 EL Mehlschwitze, dunkel
Salz, Pfeffer, Zucker
evtl. gemahlener Kümmel

Gulasch im heißen Öl anbraten. Zwiebel schälen, in feine Streifen schneiden, mit anbraten. Tomatenmark zufügen, Paprika darüber stäuben und kurz anschwitzen. Fleischbrühe und Malzbier zugießen, aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 1,5 Std. schmoren lassen.
Mehlschwitze einrühren und 1 Min. kochen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Zucker und Kümmel abschmecken. Zusätzlich eine in Streifen geschnittene rote Paprikaschote mitgaren.

Zubereitung ca. 1 Std. 40 Min.
Pro Portion ca.: 340 kcal; E 21 g; F 11 g; KH 10 g

14.02.2008 15:56


 
Käsekuchen (kalorienarm):

150 g Mehl
gut 2 TL flüssiger Süßstoff
1 Eigelb
125 g Butter
750 g Magerquark
3 TL Vanillezucker
abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
1 Pck. Vanillepuddingpulver
3 Eier
1 EL Puderzucker

Das Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben. 1 TL Süßstoff, Eigelb und 75 g in Stückchen geschnittene Butter zufügen. Alles zum glatten Teig verkneten, in Folie ca. 15 Minuten kühlen.

Ofen auf 200 Grad (Umluft 180°) vorheizen. Teig ausrollen, gefettete Springform (26 cm) damit auslegen. Boden mehrmals einstechen. Backpapier und Hülsenfrüchte daraufgeben und ca. 15 Minuten blindbacken. Papier und Hülsenfrüchte entfernen.

Für die Füllung Quark, 1 TL Süßstoff, Vanillezucker, Zitronenschale und Puddingpulver verrühren. Die Eier trennen, Eigelbe unter die Quarkmasse rühren. Das Eiweiß und 1 Spritzer Süßstoff steif schlagen, mit den übrigen 50 g flüssiger Butter unterrühren.

Kuchen 30 Minuten backen, herausnehmen, auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäubt servieren.

Pro Portion ca.: 160 kcal, E 9g, F 8g, K 12 g. zwinker

04.03.2008 13:10