Tipps und Tricks [9]

 
Übrigens: Da man als Nichtraucher wieder mehr Sauerstoff im Blut hat, verbrennen die Zellen wieder besser Nährstoffe.
Und wenn man diese neu gewonnene Energie in Bewegung umwandelt, muss man nicht zwangsläufig zunehmen. Einige haben beim Nichtraucherwerden sogar abgenommen!

Hallo Akro,

diese Aussage würde erklären, warum ich zur Zeit ein Problem habe mein Gewicht zu halten. Wie ich schon geschrieben hatte, habe ich viel abgenommen (vor NMR) und meine Ernährung umgestellt. Die Gewichtsreduzierung halte ich seit Ende März problemlos durch.

Jetzt seit NMR, muss ich etwas (wirklich nur etwas) mehr essen um mein Gewicht zu halten. Das könnte tatsächlich daran liegen, dass durch die Stoffwechselumstellung eine bessere Verbrennung erfolgt. Sport mache ich zwar zur Zeit keinen (Radfahren ist fertig, zu kalt und der Schnee liegt noch nicht, warte darauf) aber ich habe viel Bewegung.

Gruß
Wölfchen

Champix seit 19.10.2007 NMR seit 24.10.2007 (12:30 Uhr)

06.11.2007 08:18


 
Hallo @ all

habe in einer Zeitschrift auch noch ein paar Tipps für den Kilo-Killer gefunden:

1 Flohsamen

Seltener Name, große Wirkung: Die Flohsamenpflanze aus der Familie der Wegerichsgewächse enthält Faserstoffe, die im Körper aufquellen, Heißhunger verhindern, den Blutzuckerspiegel stabilisieren und Nahrungsmittel entfetten. Einfach 1 TL Samenschalen ( Apotheke ) in ein Glas Wasser rühren, 15 Min vor der tägl. Hauptmahlzeit trinken.

2 Äpfel

Erst moppelig, dann schlank, dann wieder moppelig: Wer solche Gewichtsschwankungen kennt, sollte einmal pro Woche einen Apfel-Joghurt Tag einlegen. Über den Tag verteilt gibt es 800 gr. Äpfel ( die hälfte davon gerieben ) und 250 gr. fettarmen Joghurt. Erster Effekt: Top-Entschlackung, zweiter Effekt: Die Fettverbrennung wird für mindestens 72 Std. massiv angekurbelt.

3 Olivenöl

Spanische Ärzte verdanken wir die Entdeckung, dass Olivenöl zu den effektivsten Kilo-Killern gehört. Bis zu 14 Kilo verloren Testpersonen in einem halben Jahr, die morgens 2 TL Olivenöl zu sich nahmen. Erklärung der Forscher: Die einfach ungesättigten Fettsäuren kann der Stoffwechsel schnell verarbeiten, gleichzeitig wird die Verdauung angeregt.

4 Eiweiß

Wer viele Kilos verlieren will, benötigt keine nervtötende Diät. Ein Proteinshake aus der Apotheke genügt! Klinische Tests haben gezeigt: Wer das Abendessen vier Wochen lang durch Eiweiß-Drinks ersetzt, nimmt effektiver ab als ein rigoroser Kalorienzähler. Grund: Eiweiß setzt Wachstumshormone frei-und die nächtliche Fettschmelze läuft auf Hochtouren.

Ich finde, dass hört sich gar nicht schlecht an...

LG

Uschi

rauchfrei seit dem 14. 01. 2008

01.02.2008 14:25


 
Hallo zusammen!
Tolle Tips habe ich von Euch gelesen, vielen Dank dafür!
Vieleicht kann ich ein wenig Senf dazutun... lach
1. Eine kleine Prise Cayennepfeffer (bitte wirklich nur eine kleinste Prise, sonst streikt vielleicht der Magen wütend)in den Pfefferminztee - schmeckt supi und kurbelt den Stoffwechsel an - Mehrverbrauch bei täglich einmaligem Verzehr bis zu 15% Kalorien.

2. Das gute alte Rezept: Weniger ins Töpfchen tun - dann nimmt man ab. Will heißen, tatsächlich auf die zugeführten Kalorien zu achten. 25 - 35 kcal pro Kilogramm Körpergewicht sollte man zu sich nehmen, bei Abnehmwunsch orientiert Ihr Euch eben an der unteren Grenze BlumeWenn also eine Tüte Chippies gegessen werden wil, ist der Durchschnittstagesbedarf von 2000kcal schon verputzt erröt

3. Flüssigkeitszufuhr sollte pro Kilogramm Körpergewicht MINDESTENS 30 ml pro Tag sein, bei Abnehmwunsch und gesunden Nieren dürfen es ruhig 40 ml sein.

4. Sport ist natürlich supergut, aber lieber weniger ,dafür aber täglich. 30 Minuten Fahrradfahren oder stramm spazieren am Tag konsequent hält den Stoffwechsel eher auf Verbrennungmodus als 3x/Woche 2 Stunden.

So Ihr Lieben!
Tollen tag für Euch, laßt Euch die Sonne auf den Pelz brennen zwinker

02.04.2008 05:29 | geändert: 02.04.2008 05:31


 
Hallo Schwarzkuh,

vielen Dank für die tollen Tipps! lächel Daumen hoch Blume

Werde auch einiges ausprobieren, naja, vielleicht bis auf den Pfeffer im Tee... den Geschmack kann ich mir nur schwer vorstellen und scharfes Essen mag ich ja schließlich auch nicht. staun zwinker

Lg, Sonne
Sweety

02.04.2008 15:22


 
Hallo Sweety, versuch das ruhig mal mit dem chayennepfeffer im Tee!!!
das schmeckt wirklich lecker Daumen hoch Daumen hoch Daumen hoch
man sollte chayenepfeffer schon mir vorsicht dosieren, aber es schmeckt gut!!!

lg Sabrina

P.S. ich ess auch nicht wirklich gerne scharf bäh bäh bäh

PPS: ein ordentlicher Magnesiumhaushalt fördert die fettverbrennung übrigens auch. die meisten leute haben zu wenig magnesium im körper.

02.04.2008 15:26


 
In Ordnung, ich werde es mal versuchen. zwinker Werde mal forschen wer in meinem Freundeskreis gerne scharf isst, evtl. Chayennepfeffer im Haus hat, damit ich mir ein Löffelchen zum Ausprobieren abstauben kann... lach

Wenn die meisten Leute Magnesiummangel haben, dann gehöre ich sicher dazu! Bin so ein typischer Kandidat für so etwas, der Eisenwert ist auch immer zu niedrig... erröt Aber auch das kann ich in Angriff nehmen! lächel

Lg, Sonne
Sweety

02.04.2008 15:32


 
es gibt in der apotheke super kautabletten mit magnesium.
im gegensatz zu denen die man mit wasser auflösen muss schmecken die zum kauen richtig gut.
bitte werf nicht einen ganzen teelöffel pfeffer in den tee.
da reicht ne messerspitze von!!!

02.04.2008 15:35


 
Werde mich an die Messerspitze halten, versprochen! zwinker

Da ich sowieso mit scharfem Essen / Getränken vorsichtig bin, wird mir das sicher nicht allzu schwer fallen. lach

Danke für den Tipp! Herz

02.04.2008 15:37


Forum geschlossen, keine Antwort mehr möglich.