Vareniclin (Champix) gefährlicher als bisher angenommen

Drug Safety Mail vom 18.07.2008

 
Hallo zusammen! Sonne

Werft doch mal einen Blick auf diesen Artikel:

http://www.akdae.de/20/10/2008-026.html

Kann mir nicht vorstellen, dass der Artikel Mist ist, da er von der Arzneimittelkommission der dt. Ärzteschaft kommt.

Schönen Abend noch an euch alle! zwinker

LG Klee



NMR seit 29.09.08 - "Wer Raucher küsst trinkt auch aus Kloschüsseln!" bäh

06.10.2008 19:56


 
Hi Lucky2!

Steht an sich nichts Neues drin. Neuropsychiatrische Symptome treten allerdings auch bei anderen Arten der Suchtentwöhnung auf incl. Kaltentzug. Wobei die nichtmedikamentösen Komplikationsraten natürlich nicht bei der FDA oder EMEA landen. Die Suicidraten beim alten Zyban waren übrigens wesentlich höher.

Gruß Dietmar

NMR seit 12.7.08 (5Tage Rückfall, Restart am 24.9.08)

06.10.2008 20:07


 
Hi Lucky1!

Was mich gewundert hat, sind Nebenwirkungen wie Diabetes mellitus. erröt Zählt man das auch zu neuropsychatrischen Symtomen? Bzw., frage ich mich gerade ob dass dann nur eine Begleiterscheinung während der Vareniclin-Einnahme oder des Entzugs ist, oder ob man das Zuckerproblem dann für den Rest seines Lebens mit sich rumschleppt.

Grüße Sekt


NMR seit 29.09.08 - "Wer Raucher küsst trinkt auch aus Kloschüsseln!" bäh

06.10.2008 20:46


 
vom Gemeinsamen Bundesausschuss als Lifestyle-Medikament eingestuft staun

Wow, interessant ...

Champix seit 9.8.08 - NMR seit 23.8.08

06.10.2008 22:49


 
Hi Dolcetta,

ja, "Lifestyle"-Medikament klingt irgendwie schon komisch. lach Als ob Raucher das Medikament nur nehmen, weil es derzeit "cool" ist und man absolut "out" ist, wenn man es nicht nimmt. Der Begriff ist irgendwie schon voll daneben... wütend

LG Daumen hoch

NMR seit 29.09.08 - "Wer Raucher küsst trinkt auch aus Kloschüsseln!" bäh

07.10.2008 08:07


 
Es scheint mir halt auch wieder eine Verharmlosung der Nikotinsucht zu sein - oder würde jemand dasselbe von Methadon sagen?

Nun, wozu darüber aufregen. Mir hat es geholfen, vielen anderen ebenso (und wenn wir damit auch gleich noch in den Lifestyle-Olymp austeigen - umso besser lach)

Rauchbefreite Grüße
Andrea

Champix seit 9.8.08 - NMR seit 23.8.08

07.10.2008 13:38


 
Hallo Dolcetta,

auf den Olymp sind doch eigentlich alle , die es geschafft haben (mit und/oder ohne Krücken)! zwinker Generell frage ich mich nur, ob die Pillen nicht noch zu "jung" sind, um alle Nebenwirkungen ausschließen zu können. erröt Contergan ging schließlich auch voll in die Hose, ob wohl es anfangs als Wundermittel schlechthin verkauft wurde.

Kritisches Thema. zwinker Ich denke zu Medikamenten generell muss sich jeder seine Meinung bilden und seine eigenen Entscheidungen treffen. Daumen hoch Ich selbst nehme derzeit ja auch Champix, obwohl mich die Berichte darüber nicht gerade glücklich machen.

LG lächel

NMR seit 29.09.08 - "Wer Raucher küsst trinkt auch aus Kloschüsseln!" bäh

07.10.2008 16:38


 
ich denke mal dass mehr Menschen sterben als Raucher !!
Champix ist meiner Meinung keine "Selbstmordpille" sondern nur eine Krücke zum Nichtmehrrauchen , mit Vorsicht und unter ärtzlicher Kontrolle einzunehmen ,
Meine jetztige Hausärztin ist strikt dagegen , mein Pneumologe strikt dafür ...
Fakt ist : aufhören bringt den gesamten Körper durcheinander , aber später geht es einem dann besser...

07.10.2008 17:42


 
tja, das vareniclin wirkt nunmal an einem ziemlich bedeutenden Rezeptor im Gehirn.

Eine Zigarrette verkürzt das Leben um etwa 30 Minuten und das ziemlich sicher.

Ich habe es mit Champix (hoffentlich endgültig) geschafft, vorher mit diversen Methoden einschliesslich Nikotinpflaster nicht.

Weiter-Rauchen wäre für mich tatsächlich eine Art Selbstmord gewesen. Ich glaube, bei allen Risiken der Champix-Therapie geht niemand so weit zu behaupten, weiter Rauchen wäre die gesündere Alternative.

Gruss, Frank

NMR SEIT 26.01.08, 4 Wochen Champix genommen

07.10.2008 18:26


 
Hallo Frank,

genau so sehe ich das auch. Grundsätzlich nehme ich nur in wirklich dringenden Fällen Medikamente, aber fast 2 Schachteln Marlboro täglich sind ersten glaube ich dringend und zweitens vermutlich schädlicher als jedes zugelassene Medikament.
Wenn man dann noch den Zeitfaktor - ein paar Wochen Champix gegen weitere 20? 30? 40? Jahre rauchen - dazurechnet, sind zumindest bei mir alle Bedenken weggewischt.

Ich bin der Meinung, ich kann hier nur gewinnen. Beim Weiterrauchen sind gesundheitliche Schäden garantiert und damit "sicherer" als durch die ca. 4-wöchige Medikamenteneinnahme.

Doch da muss sich wohl jeder selber eine Meinung bilden - zum Thema Contergan - schwanger würde ich dieses Medikament niemals nehmen - aber rauchen auch nicht ...

Liebe Grüße
Andrea


Champix seit 9.8.08 - NMR seit 23.8.08

07.10.2008 18:36