Wie reagiert unser Körper

 
nach 20 Minuten.
Blutdruck und Puls sinken auf normale Höhe.
die Körpertemperatur von Händen und Füßen steigen auf normale Höhe.
nach 8 Stunden.
Der Kohlenstoffmonoxidspiegel im Blut sinkt auf normale Höhe.
der Sauerstoffspiegel im Blut steigt auf normale Höhe.
nach 24 Stunden.
Rückgang des Herzinfarkt-Risikos.
nach 48 Stunden.
Die Nervenenden beginnen mit der Regeneration.
Das Gehen wird leichter.
Die Lungenfunktion verbessert sich um bis zu ca. 30 %.
nach 2 - 12 Wochen.
Der Blutkreislauf stabilisiert sich.
Geruchs- und Geschmacksnerven arbeiten verstärkt..
nach 1 - 9 Monaten.
Rückgang von Hustenanfällen, Verstopfung der Nasennebenhöhlen, Abgespanntheit und Kurzatmigkeit.
Das Flimmerepithel der Lunge wird wieder aufgebaut, dadurch erfolgt Schleimabbau und allgemeine Reinigung der Lunge sowie eine Verringerung der Infektionsgefahr.
nach 1 Jahr.
Das zusätzliche Koronarinsuffizienzrisiko fällt auf die Hälfte des Risikos eines Rauchers.
nach 5 Jahren.
Das Lungenkrebs-Todesrisiko des früheren Durchschnittsrauchers verringert sich um fast die Hälfte.
Das Herzinfarkt-Risiko verringert sich in einem Zeitraum zwischen 5 und 15 Jahren auf das eines Nichtrauchers.
Das Krebsrisiko von Mund, Luft- und Speiseröhre verringert sich auf die Hälfte des Risikos eines Rauchers.
nach 10 Jahren.
Das Lungenkrebsrisiko hat sich auf das von Nichtrauchern verringert.
Präkanzerose Zellen werden ausgeschieden und ersetzt.
Das Krebsrisiko von Mund, Luft- und Speiseröhre, Harnblase, Nieren und Bauchspeicheldrüse sinkt.
nach 15 Jahren.
Das Risiko einer Koronarinsuffizienz ist so hoch wie das eines Nichtrauchers.


Rauchfrei seit August 2006 durch Hypnose . . .

31.03.2007 08:38


 
Vielen Dank für die schnelle Hilfe.

Meine nächste Frage lautet: Warum erscheinen meine Beiträge zweimal ?

Knut

25.07.2007 14:27


 
Hallöchen,das frag ich mich die ganze Zeit,warum Verstopfung der Nasennebenhöhlen????Das hab ich auch!!!

16.09.2007 08:30


 
Rückgang von Hustenanfällen, Verstopfung der Nasennebenhöhlen, Abgespanntheit und Kurzatmigkeit.
Patty, das Wort Rückgang bezieht sich auf alle nachfolgenden Probleme, also auch Rückgang der Verstopfung der Nasennebenhöhlen... zwinker

Warte einfach ab, nach so kurzer Zeit ist Dein Körper noch beim Regenerieren der Luftwege. Müßte nach und nach besser werden. Kann sich evtl. auch "nur" um eine Erkältung handeln??
LG Jutta

MIR GEHT ES GUT seit 14.04.07, 18:50 Uhr

16.09.2007 09:00


 

nach 5 Jahren.
Das Lungenkrebs-Todesrisiko des früheren Durchschnittsrauchers verringert sich um fast die Hälfte.
Das Herzinfarkt-Risiko verringert sich in einem Zeitraum zwischen 5 und 15 Jahren auf das eines Nichtrauchers.
Das Krebsrisiko von Mund, Luft- und Speiseröhre verringert sich auf die Hälfte des Risikos eines Rauchers.
nach 10 Jahren.
Das Lungenkrebsrisiko hat sich auf das von Nichtrauchern verringert.
Präkanzerose Zellen werden ausgeschieden und ersetzt.
Das Krebsrisiko von Mund, Luft- und Speiseröhre, Harnblase, Nieren und Bauchspeicheldrüse sinkt.
nach 15 Jahren.
Das Risiko einer Koronarinsuffizienz ist so hoch wie das eines Nichtrauchers.


Shit muss ich mir halt überlegen wie ich die 15 jahre möglichst schnell vorbei kriege. Habe dabei an einfrieren gedacht...Ach ne das geht ja auch nicht, meine schmutzige lunge wird mit eingefroren.

Ich wünsche mir das ich die 15 jahre noch mit kriege und der liebe gott noch ein weilchen auf mich warten kann..................


Wäre ich ein Amerikaner ich würde die Tabak Konzerne jetzt richrig verklagen, wegen.. ähh. wegen... Hat jemand eine idee ?

16.09.2007 18:27


 
Hallo LungenKrebs,

....Wäre ich ein Amerikaner ich würde die Tabak Konzerne jetzt richrig verklagen, wegen.. ähh. wegen... Hat jemand eine idee ?

Nach der DVD "Nichtraucher in 5 Stunden" hatte ich auch Hass auf die Tabakindustrie.

Aber Hass und Wut verursacht Stress - und Stress bedeutet schlimmstenfall RAUCHEN. Und das wollen wir doch nicht mehr.

Willst Du Dir nicht vielleicht einen anderen Namen zulegen?

Denn das wollen wir doch auch alle nicht bekommen!

Bleib tapfer lächel lächel lächel

akro

16.09.2007 19:20


 
Hallo LungenKrebs,

Willst Du Dir nicht vielleicht einen anderen Namen zulegen?

Denn das wollen wir doch auch alle nicht bekommen!

Bleib tapfer lächel lächel lächel

akro

Nachdem ich gerade dieses bild bei google gefunden habe, finde ich den namen, auch wenn er wahr ist, ein wenig " angst erregend". Sollte mir aber vor Augen halten was mit mir passieren wird, wenn ich weiter qualme.

[img]http://www.charite.de/avt/bilder/lu_lungenkarzinom_re.jpg[/img]

18.09.2007 20:47 | geändert: 18.09.2007 20:48


 

Nachdem ich gerade dieses bild bei google gefunden habe, finde ich den namen, auch wenn er wahr ist, ein wenig " angst erregend". Sollte mir aber vor Augen halten was mit mir passieren wird, wenn ich weiter qualme.

Sieht echt - nicht gut aus. Ich war mal in der Ausstellung "Körperwelten" und habe mir da bewußt ne Raucherlunge angesehen. Es hat mich damals nicht wirklich beschäftigt.


Herzlichen Glückwunsch zu 12 Tage und 12 Nächte rauchfrei Blume Blume Blume und weiterhin toi toi toi
wünscht anne

nmr seit 4.7.07 durch Champix

18.09.2007 21:08


 
Das fürchten wir wohl alle,neben Herzinfarkt .Diese Angst begleitet mich schon ein paar Jahre. bäh
Annabell

18.09.2007 21:20


 
meine mama ist letztes jahr an lungen bronchen krebs gestorben...seit her hab ist es 2 mal versucht mit dem rauchen aufzuhören!als sie schon nicht mehr bei bewustsein war hab ich ihr tagebuch gelesen in dem sie geschreiben hat das sie verdammt stolz auf mich und meine stärke ist....da hab ich schon lang wieder geraucht!!!hab ich mich scheiße gefühlt beim lesen!!!morgen setzen wir ihren stein...ein jahr ist sie nicht mehr bei uns......das wird ein verdammt harter tag aber ich werd das ohne diese sargnägel schaffen...ganz sicher und meine mutter ist sehr stolz auf mich denn sie sieht mich immer und überall....liebe grüße und ihr schafft das wenn ihr nur wollt....grüßle patty P.S. sie war erst 53jahre jung

18.09.2007 22:25